Warenkorb (0)

Kontakt
hello@upgreenyourlife.com
Öffnungszeiten

Mo-Fr, 09:00 - 18:00 Uhr

Adresse

Berlin

Berlin

Mo-Fr, 09:00 - 18:00 Uhr

Zimmerpflanzen auf Balkonien
· ·

Zimmerpflanzen auf Balkonien

· ·

Mit dem Sommer blühen wir auf. Die Sonne, die warmen Temperaturen und auch der Aperol am Balkon geben uns neue Kraft und Energie. Unseren Pflänzchen geht's genauso. Auch sie lieben die Sommerfrische und begleiten euch gerne auf Balkonien. Was ihr dabei beachten solltet und wer mit auf die Reise darf, erfahrt ihr hier. 

Ein Aufenthalt im Freien ist für viele Zimmerpflanzen Erholung pur. Licht und Luft lassen sie zu neuer Frische aufblühen und spenden Energie. Für den Umzug nach draußen sind allerdings ein paar Dinge zu beachten, damit sich eure Pflänzchen an die Veränderung gewöhnen können.

So zum Beispiel der Faktor Licht. Das Licht im Freien ist viel stärker als in den eigenen vier Wänden und für viele Pflanzen kann das anfangs irritierend sein. Stellt sie daher am besten die ersten Tage in den Schatten und gewöhnt sie so langsam an das Mehr an Licht. 

Danach fühlen sich die meisten Sommerfrischler an einem halbschattigen Plätzchen am Wohlsten. Nur echte Sonnenanbeter wie z.B. Kakteen sollten in der prallen Mittagssonne stehen. Auf regelmäßig Dünger und Gießen möchten die Zimmerpflanzen auch in ihrer Sommerresidenz nicht verzichten. Denn auch draußen wollen sie eure volle Aufmerksamkeit! 

Tschüss Fensterbank!

Wer kann also mit auf die Reise nach Balkonien? Wir haben für euch eine Auswahl an Zimmerpflanzen zusammengestellt, die gerne die Sommerfrische draußen genießen. 

Zimmerpflanzen für den Balkon

Monstera Deliciosa: Die Monstera verbringt gerne den Sommer am Balkon oder der Terrasse. Sie fühlt sich an einem hellen Standort genauso wohl wie im Schatten. Nur vor der prallen Mittagssonne sollte man das Fensterblatt schützen, denn sonst kommt's zum Sonnenbrand. 

Peperomia obtusifolia: Auch die Peperomia (Zwergpfeffer) zieht es nach draußen. Sie liebt ein helles, absonniges Plätzchen, wo es ihr nicht zu kalt wird. Dann gedeiht sie auch ganz prächtig. Wenn die Temperaturen dauerhaft unter 18°C fallen oder es häufig regnet und stürmt, solltet ihr die Peperomia besser zurück auf die Fensterbank stellen. 

Kakteen und Sukkulenten: Kakteen und Sukkulenten lieben die Sonne! Je heißer und sonniger, desto besser. Sucht einfach ein vollsonniges, warmes Plätzchen für sie, das auch vor Regen geschützt ist. Easy, wenn uns auch dieses Jahr wieder ein Jahrhundertsommer erwartet! 

Schefflera: Die Strahlenaralie liebt einen Urlaub auf Balkonien! Sie mags halbschattig und windgeschützt und verträgt auch einen Sommerregen gut. Die Temperaturen sollten allerdings nicht unter 10-15°C fallen. Das verzeiht die Schefflera nur kurzfristig.

Zimmeraralie: Die Zimmeraralie, auch Fastia Japonica genannt, gedeiht besonders gut bei viel Sonnenlicht. Sie genießt die Zeit draußen an einem hellen Standort ohne direkte Sonne. Zu viel Sonne führt bei ihr leider zu Sonnenbrand. 

Ficus Elastica und Pilea peperomiodes: Auch diese grünen Freunde kann man ohne Bedenken im Freien kultivieren. Was sie lieben: im Halbschatten die Pflanzenseele baumeln lassen. Zu viel Licht / Sonne vertragen sie garnicht gut und führt zu Sonnenbrand.  

Ich bleib lieber drin!

Zimmerpflanzen, die nicht für den Balkon geeignet sind

Manche Zimmerpflanzen, die in den Tropen beheimatet sind, mögen gleichmäßige und gemäßigte Temperaturen, die nie unter 18 Grad fallen. Dazu gehören z.B. die Alocasia, Efeutute, Calathea, Maranta und Aglaonema. Diese eher empfindlichen Tropenschönheiten fühlen sich ganzjährig drinnen am wohlsten und bleiben lieber auf der Fensterbank. 

Na, habt ihr Lust auf einen Outdoor Jungle bekommen? Fast alle Zimmerpflanzen für Balkonien gibt's auch bei uns im Shop. Schaut gerne vorbei - unsere Pflänzchen sind in Reiselaune! 

xoxo, 
Euer Upgreen-Team 💚

 

Ähnliche Artikel

  • Die richtige Topfgröße: eine Frage der Balance

    Die richtige Größe für einen Übertopf zu finden, ist zwar keine Wissenschaft. Dennoch ist das Verhältnis zwischen Durchmesser, Wurzeln und Erde wichtig. Wir erklären euch, worauf es bei der Wahl ankommt.

  • Zimmerpflanzen im Winterblues

    Die kalte Jahreszeit ist für Zimmerpflanzen nicht so leicht. Es gibt wenig Licht, die Räume sind häufig zu trocken und viel zu warm. Wir geben euch Tipps, damit eure grünen Lieblinge glücklich durch den Winter kommen.